Termine

2021
Aug.

Klimakommunikation – wie spreche ich über die Klimakrise?

13. Aug. 2021 - 13. Aug. 2021

Kurze Beschreibung: Die Klimakrise geht uns alle an, trotzdem fällt es uns schwer im Alltag darüber zu sprechen. Im ersten Schritt reflektieren wir darüber, warum die Klimakrise bei vielen Menschen scheinbar so wenig präsent ist. Wir setzen uns mit folgenden Fragestellungen auseinander: Wie kann gesellschaftlicher Wandel funktionieren? Welchen Beitrag können wir als Einzelpersonen dazu leisten? Im zweiten Teil des Workshops geben wir praktische Tipps, wie wir im Alltag und in der offenen Jugendarbeit über die Klimakrise sprechen und damit etwas bewirken können.
Termin: Freitag, 13.8., 09:30-12:30
Workshopleitung: Brigitte Grahsl und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Klimafakten und Klimamythen

16. Aug. 2021 - 16. Aug. 2021

Kurze Beschreibung: Der Klimawandel und seine Folgen beschäftigt mittlerweile große Teile der Gesellschaft. Das ist gut so! Es haben allerdings nicht alle Menschen einen gleichen bzw. ähnlichen Wissensstand und so mischen sich immer wieder Halbwahrheiten und Mythen unter die Fakten. Wir bringen die Teilnehmer*innen auf den aktuellen Kenntnisstand und decken Irrtümern auf. Währenddessen setzen wir uns auch mit Argumentationsstrategien für Gespräche mit Skeptiker*innen auseinander.
Termin: Montag, 16.8., 10:00-13:00
Workshopleitung: Katharina Benedetter und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Aktive Mobilität (Termin 1)

24. Aug. 2021 - 24. Aug. 2021

Kurze Beschreibung: Aktive Mobilität (Radfahren, Zufußgehen, Rollerfahren usw.) ist für Jugendliche besonders wichtig - sie trägt zur Bewegung und damit zur Gesundheitsförderung und zur Erhöhung der Lebensqualität bei.  Aber wie kann Lust an Aktiver Mobilität, und einem selbstbewussten Bewegen im öffentlichen Raum bei Jugendlichen gefördert und unterstützt werden? In diesem Workshop werden praxisnahe Methoden und Aktivitäten vorgestellt, gemeinsam ausprobiert und diskutiert.

Workshopleitung: Susanne Dobner, queraum. kultur- und sozialforschung

Wo:

Online

Sep

Fachtagung: Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen fördern

04. Sep 2021 - 04. Sep 2021

Strategische Aufgaben der Kinder- und  Jugendförderung in der Gemeinde

  • 02. September, 2021
  • Veranstalter: Fachhochschule Nordwestschweiz FHNWHochschule für Soziale Arbeit
  • mehr Informationen und Programm hier
Wo:

Fachhochschule  Nordwestschweiz  FHNW
Von  Roll-Strasse  10
4600  Olten
Schweiz

Je  nach    geltenden  Massnahmen  bezüglich  Corona-Virus  findet  die  Fachtagung  als  Online-Veranstaltung statt

Fachtagung DOJ/AFAJ

07. Sep 2021 - 07. Sep 2021

Umfassendes Bildungsverständnis im Sinne der Schulsozialarbeit und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Bildung ist der Weg für Kinder und Jugendliche zu Mündigkeit und Selbstbestimmung. In einem umfassenden Bildungsverständnis spielen dabei die non-formale und informelle Bildung eine entscheidende Rolle. Welchen Einfluss haben diese auf die Entwicklung und Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen? Was können die Schulsozialarbeit (SSA) und die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) dank einer Zusammenarbeit dazu beitragen? Die Vernetzung und fachlich-inhaltliche Zusammenarbeit der beiden Bereiche und der Fachpersonen sind das Entwicklungsfeld, welches an der Fachtagung beleuchtet wird.

  • 7. September 2021, 08:00 - 16:00 Uhr
  • Tagungsgebühr: Normalpreis: CHF 150.-, DOJ- und SSAV-Mitglieder: CHF 120.-

  • Anmeldung bis 15. August hier
Wo:

Online

Klimagerechte Ernährung (Termin 1)

14. Sep 2021 - 14. Sep 2021

Kurze Beschreibung: Essen bringt die Menschen zusammen! In diesem Workshop wird wissenswertes in Sachen klimagerechter Ernährung vermittelt, z.B. wie die eigene Ernährung einfach, effizient klimafreundlicher und CO2 ärmer gestaltet werden kann und welche Rolle Ernährung überhaupt im Klimaschutz spielt. Es wird auf globale Zusammenhänge der Klimagerechtigkeit in Hinblick auf Ernährungssysteme genauso eingegangen wie auf die Handlungsmöglichkeiten innerhalb der offenen Jugendarbeit.  
Termin 1: Mittwoch, 14.9., 9:30-12:30
Workshopleitung: Katharina Benedetter und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Klimagerechte Ernährung (Termin 2)

17. Sep 2021 - 17. Sep 2021

Kurze Beschreibung: Essen bringt die Menschen zusammen! In diesem Workshop wird wissenswertes in Sachen klimagerechter Ernährung vermittelt, z.B. wie die eigene Ernährung einfach, effizient klimafreundlicher und CO2 ärmer gestaltet werden kann und welche Rolle Ernährung überhaupt im Klimaschutz spielt. Es wird auf globale Zusammenhänge der Klimagerechtigkeit in Hinblick auf Ernährungssysteme genauso eingegangen wie auf die Handlungsmöglichkeiten innerhalb der offenen Jugendarbeit.  
Termin 2: Freitag, 17.9., 10:00-13:00
Workshopleitung: Katharina Benedetter und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Mobil, gesund und gut fürs Klima– aber wie? (Termin 1)

24. Sep 2021 - 24. Sep 2021

Kurze Beschreibung: Aktiv mobil und dabei auch gut fürs Klima? Gemeinsam erarbeiten wir in diesem Workshop die folgenden Fragestellungen: Wie können wir Konzepte der aktiven Mobilität, Gesundheitskompetenz und Klimaschutz zusammendenken? Inwiefern ist das sinnvoll und was bedeutet das für die Praxis in der Jugendarbeit? „Vom Reden ins Tun kommen“ - Welche Aktivitäten und Methoden können eine gesundheitskompetente und klimagerechte Jugendarbeit unterstützen und ermutigen?

Workshopleitung: Susanne Dobner, queraum. kultur- und sozialforschung und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Gutes Leben für alle – aktiv die Zukunft gestalten

24. Sep 2021 - 24. Sep 2021

kostenlose Hybridveranstaltung

Nachhaltigkeit ist die Prämisse und bedeutet viel mehr als Umwelt- und Klimaschutz, es geht auch um Bildungsgerechtigkeit, Armutsbekämpfung, Lebensqualität, Chancen- und Gendergerechtigkeit.

Die Frage lautet: Wie soll die Welt 2030 aussehen und was
können wir heute dafür tun? Dieser Seminartag beschäftigt sich damit, wie mit Jugendlichen zu wichtigen Gegenwarts- und Zukunftsfragen gearbeitet werden kann. Wir stellen konkrete Handlungsmöglichkeiten für die offene Jugendarbeit vor. Visionäres denken ist gefragt! Lasst uns
gemeinsam überlegen, wohin die reise gehen soll.

Die Veranstaltung findet hybrid statt.

Eine Kooperationsveranstaltung des Bundesweiten Netzwerks offener Jugendarbeit (bOJA), dem Ökosozialen Forum Wien, Südwind und dem WieNXtrA-institut für Freizeitpädagogik (IFP)

 

Wo:

hybrid

Raus aus der Gewaltspirale - Gewalt erkennen, benennen und ativ handeln

29. Sep 2021 - 29. Sep 2021

Inhalt: In Form eines Workshops sollen die TeilnehmerInnen ihren eigenen Zugang zum Thema Gewalt benennen und aktive Handlungen im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten setzen können. Ein kurzer Theorieeinstieg unterstützt die TeilnehmerInnen, das Ziel – jugendliche TäterInnen und Opfer aus der Gewaltspirale begleiten – zu erreichen.

  • Mittwoch, 29. September 2021 I 14:00 – 18:00 Uhr
  • Referentin: DSAin Maria Goldmann-Kaindl MA, Supervisorin, Coach und eingetragene Mediatorin; nähere Infos unter https://www.goldmann-beratung.at
  • Referent: DSA Toni Schuster, Lebensberater, Anti-Gewaltberater; nähere Infos unter http://www.tonischuster.at

Anmeldung:
per Fax: 02742/9005-18113
per E-Mail: gewaltpraevention@noel.gv.at

Wo:

Regierungsviertel St. Pölten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 1A, Industrieviertelsaal

Okt.

Aktive Mobilität (Termin 2)

01. Okt. 2021 - 01. Okt. 2021

Kurze Beschreibung: Aktive Mobilität (Radfahren, Zufußgehen, Rollerfahren usw.) ist für Jugendliche besonders wichtig - sie trägt zur Bewegung und damit zur Gesundheitsförderung und zur Erhöhung der Lebensqualität bei.  Aber wie kann Lust an Aktiver Mobilität, und einem selbstbewussten Bewegen im öffentlichen Raum bei Jugendlichen gefördert und unterstützt werden? In diesem Workshop werden praxisnahe Methoden und Aktivitäten vorgestellt, gemeinsam ausprobiert und diskutiert.

Workshopleitung: Susanne Dobner, queraum. kultur- und sozialforschung

Wo:

Online

Öffentlichkeitsarbeit für die Offene Jugendarbeit

05. Okt. 2021 - 05. Okt. 2021

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen in der Offenen Jugendarbeit, Interessierte

Der Workshop-Nachmittag dreht sich um die Basics der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Einrichtungen Offener Jugendarbeit. Die Teilnehmer_innen können sich Ideen, Anregungen und Einschätzungen für die eigene Medien- und Öffentlichkeitsarbeit mitnehmen.

  • 05.10.2021, 12:00 - 17:00
  • Veranstalter: Steirischer Dachverband der Offenen Jugendarbeit
  • Anmeldung unter: office@dv-jugend.at
Wo:

Karmeliterhof
Karmeliterplatz 2
8010 Graz

Mobbing in Zeiten von Corona – Welche präventiven Maßnahmen sind notwendig?

07. Okt. 2021 - 07. Okt. 2021

In diesem Seminar geht es einerseits um einen Erfahrungsaustausch der beobachteten Unterschiede und andererseits um die Frage: Welchen Themen der Mobbingprävention geben wir Priorität?

  • Donnerstag, 7. Oktober 2021 I 14:00 – 18:00 Uhr
  • Referentin: Heidemaria Secco, BEd, Pädagogin, psychologische Beraterin, systemische Supervisorin und Coach (WKO), eingetragene Mediatorin (BMJ), zertifizierte Konflikt- und Mobbingberaterin. Nähere Informationen unter www.per-spektiven.at
Wo:

Online

Kinderliga: Online-Tagung zu den Themen Sozialer Zusammenhalt und Corona

08. Okt. 2021 - 08. Okt. 2021

Die Tagung ist ein Warm-Up zur Jahrestagung 2022 zum Thema Sozialer Zusammenhalt, die im Frühjahr 2022 hoffentlich Face-to-Face stattfinden kann!
Nähere Informationen zu beiden Veranstaltungen folgen!

Wo:

Online

Mobbing und Gewalt unter Kindern – Wie erkennen und handeln?

08. Okt. 2021 - 08. Okt. 2021

Ziele:
Das Seminar ist theorie- und praxisorientiert angelegt und hat zum Ziel, den Teilnehmer*innen neben der Vermittlung des notwendigen Wissens (basierend auf Ansätze aus der Psychologie und der Verhaltenstherapie) insbesondere auch den praktischen Umgang mit von Mobbing betroffenen Kindern und Jugendlichen aufzuzeigen, sodass erste konkrete Schritte gesetzt werden können.

Wo:

Mosaik GmbH
Wiener Straße 148
8020 Graz

Mobbing erkennen und lösungsorientiert handeln. „No Blame Approach“ – Ansatz ohne Schuldzuweisung

09. Okt. 2021 - 09. Okt. 2021

Inhalt: Mobbing ist ein gruppendynamisches Phänomen, das eine spezielle Intervention verlangt. Der „No Blame Approach“ ist eine sehr gut evaluierte Mobbing-Intervention mit hervorragenden Ergebnissen. Er arbeitet ziel- und ressourcenorientiert und bindet die SchülerInnen – und auch die AkteurInnen – aktiv in den Lösungsprozess ein. Auf Schuldzuweisung und Beschämung wird dabei gänzlich verzichtet. Die Fortbildung ist Teil des „No Blame Approach“-sicher gemeinsam-Zertifikats

  • Samstag, 9. Oktober 2021 I 8:30 – 16:30 Uhr
  • Referentin: Ilka Wiegrefe, psychosoziale Beraterin, Autorin, Gewaltpräventionstrainerin, Referentin in Pädagogischen Hochschulen
  • Referent: Viktor Bauernfeind, Sozialpädagoge, Autor, Gewaltpräventionstrainer, Referent in pädagogischen Hochschulen, Supervisor.
    Die beiden Vortragenden leiten gemeinsam das Institut „Team Präsent“ und haben den von der NÖ Kinder & Jugendanwaltschaft initiierten Kinderrechtepreis 2019 erhalten. Weitere Infos zum Verein finden Sie unter http://www.team-praesent.at/
Wo:

Regierungsviertel St. Pölten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 1A, 2. Stock
Wald/Weinviertelsaal und Industrieviertelsaal

Interkulturelle Kompetenzen für die psychosoziale Arbeit

11. Okt. 2021 - 15. Okt. 2021

In Österreich stellen Menschen mit Migrationshintergrund keine kleine Minderheit mehr dar. Sie werden daher auch zu einer stetig wachsenden  KlientInnengruppe und stellen BeraterInnen vor neue Herausforderungen. 
Wie kann sich ein unterschiedlicher kultureller und sprachlicher Hintergrund in einem Beratungsgespräch überhaupt bemerkbar machen? 
Wie können wir unsere Sensibilität, unser Einfühlungsvermögen und unser Verständnis für diese Bevölkerungsgruppe steigern?

  • Mo/Fr., 11.+15. Oktober 2021, jeweils von 9 - 12:30 Uhr
  • Anmeldung hier
Wo:

Online, Zoom

online

„Die haben doch nur zugesehen!“ – Kinder und Jugendliche als (stumme) ZeugInnen von häuslicher Gewalt

12. Okt. 2021 - 12. Okt. 2021

Inhalt: Kinder und Jugendliche, die ZeugInnen von häuslicher Gewalt sind, sind immer direkt von Gewalt betroffen. Sie müssen alleine mit Gefühlen wie Ohnmacht, Angst, Verzweiflung, aber auch Aggression versuchen umzugehen. Die Folgen der Gewalt, mit denen Kinder und Jugendliche leben müssen, sind unterschiedlich und enorm belastend. Je früher PädagogInnen Gewalt erkennen und mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt treten, desto früher erhalten sie Unterstützung. Das Wissen um Gewaltdynamiken, Auswirkungen von Gewalt sowie Unterstützungssysteme ermöglicht es PädagogInnen, wirksam zu handeln und einen wichtigen Beitrag zur Gewaltprävention und zum Gewaltschutz zu leisten.

  • Referentinnen: Teresa Janker, BA, Sozialpädagogin, Kinder- und Jugendbezugsfrau im Frauenhaus Wiener Neustadt – Verein wendepunkt
  • Mag.a (FH) Eva Huber, Sozialarbeiterin, Mitarbeiterin des Frauenhauses Wiener Neustadt – Verein wendepunkt; nähere Infos zum Verein finden Sie unter www.wendepunkt.or.at
Wo:

Online

Imago in der Pädagogik

16. Okt. 2021 - 16. Okt. 2021
  • Samstag, 16. Oktober 2021 I 8:30 – 16:30 Uhr

In dieser Fortbildung geht es um

  • Grundlagen der Imago-Theorie für die pädagogische Arbeit
  • Interessantes aus der Wissenschaft
  • Zusammenhänge zwischenmenschlicher Aktion und Reaktion
  • ein Booster für Empathie und professionelles, empathisches Lehren und Wirken
  • Tipps und Übungen für den Transfer in den pädagogischen Alltag

Referentin: Ilka Wiegrefe, Leiterin von Team Präsent, psychosoziale Beraterin, (Schulbuch-) Autorin, Trainerin, Referentin und Vortragende in Pädagogischen Hochschulen, Schulen, Psycho-sozialen Institutionen, L.E.O. Award-Preisträgerin und mit dem Verein Team Präsent Botschafter der Kinderrechte/Kinderrechtepreis NÖ

 

Wo:

Regierungsviertel St. Pölten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 1A, 2. Stock
Industrieviertelsaal

Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch

18. Okt. 2021 - 18. Okt. 2021

Ziele:

  • Türöffner und Fallen in der Gesprächsführung mit Kindern zum Thema Verdacht auf Gewalt
  • Reflexion der eigenen Haltung, Ressourcen, aber auch möglicher Blockaden im Umgang mit dem Thema sexueller Missbrauch
  • Wissen um aussagepsychologische Hintergründe

Termin: Mo., 18. Oktober 2021, 09 - 18 Uhr (8 UE)

Veranstalter: mosaic - Bildung und Kompetenz

Wo:

Mosaik GmbH
Wiener Straße 148
8020 Graz

gender*impulstage 2021 – Und wer backt den Kuchen für alle? Klassismus und Sexismus zusammengelesen

19. Okt. 2021 - 19. Okt. 2021

SAVE THE DATE

Mehr Informatione folgen im September

Wo:

Landhaus Bregenz
Römerstraße 15
6901 Bregenz

Mobil, gesund und gut fürs Klima– aber wie? (Termin 2)

19. Okt. 2021 - 19. Okt. 2021

Kurze Beschreibung: Aktiv mobil und dabei auch gut fürs Klima? Gemeinsam erarbeiten wir in diesem Workshop die folgenden Fragestellungen: Wie können wir Konzepte der aktiven Mobilität, Gesundheitskompetenz und Klimaschutz zusammendenken? Inwiefern ist das sinnvoll und was bedeutet das für die Praxis in der Jugendarbeit? „Vom Reden ins Tun kommen“ - Welche Aktivitäten und Methoden können eine gesundheitskompetente und klimagerechte Jugendarbeit unterstützen und ermutigen?
Workshopleitung: Susanne Dobner, queraum. kultur- und sozialforschung und Marianne Dobner, Hallo Klima!

Wo:

Online

Gesellschaftliches Engagement Jugendlicher fördern

19. Okt. 2021 - 19. Okt. 2021

Jugendliche können durch Mitbestimmung und Mitgestaltung selbstbestimmt Verantwortung für sich und andere übernehmen. Die Offene Jugendarbeit bietet durch ihre Rahmenbedingungen, den offenen, freiwilligen Zugang und ihrer Flexibilität, ideale Voraussetzungen dafür. In diesem demokratisch organisierten Raum, dieser „Gesellschaft im Kleinen“, ist es möglich, dass Jugendliche sich engagieren, ihre Themen offen einbringen und aushandeln und durch ihren Einsatz und Teilhabe Selbstwirksamkeit und Anerkennung erfahren.

Im Rahmen dieses eintägigen Workshops stellen wir uns selbstkritisch die Frage, wie intensiv Partizipation in der Praxis umgesetzt wird und setzen uns dabei mit den strukturellen Beteiligungsformaten der eigenen Einrichtung auseinander.

  • 19.10.2021, 10.00 – 16.00 Uhr
  • Referent_in: beteiligung.st, Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung
  • Infos und Anmeldung: office@dv-jugend.at
Wo:

Karmeliterhof
Karmeliterplatz 2
8010 Graz

Digitale Zivilcourage – Hass im Netz

20. Okt. 2021 - 20. Okt. 2021
  • Mittwoch, 20. Oktober 2021 I 14:00 – 18:00 Uhr

Inhalt: Der Workshop vermittelt mit interaktiven Methoden Medienkompetenzen für folgende Fragestellungen:

  • Wie begegne ich Angriffen und Aggression im Netz?
  • Wie treten extremistische Gruppen im Internet auf?
  • Wie erkenne ich Fake News?
  • Wie kann ich selbst aktiv gegen Hass und Hetze vorgehen?
  • Wie ist die rechtliche Situation in Österreich?
  • Wie kann ich Betroffene von Hass im Netz unterstützen?
Wo:

Online

Schulungsreihe: Prävention von sexualisierter Gewalt

29. Okt. 2021 - 26. Nov. 2021

Umfassende Aus- und Weiterbildungen sind wichtiger Bestandteil von effektiver Präventionsarbeit. In dieser Schulungsreihe werden Informationen zu sexualisierter Gewalt sowie Möglichkeiten der Intervention und Prävention vermittelt.

  • 5 Termine von 29.10. - 26.11. 2021
  • Veranstalter: Verein Hazissa – Fachstelle zur Prävention von sexualisierter Gewalt
  • Anmeldung per Mail an: info@hazissa.at
  • Programm hier
Wo:

Karmeliterplatz 2/1. Stock
8010 Graz

Nov.

Online! What else!? – Fake News, Verschwörungstheorien & Cybermobbing

08. Nov. 2021 - 08. Nov. 2021
  • Montag, 8. November 2021 I 14:00 – 18:00 Uhr
  • Referent: Mag. Laurent Straskraba, Trainer für Sicheres Internet, Menschenrechtsbildung & Co; u.a. Partner von Mimikama, SaferInternet, Landesjugendreferat OÖ, SOS Menschenrechte, Amnesty International etc.

In diesem Workshop wird gezeigt und geübt, wie wir uns Mechanismen annähern, sie anhand von Beispielen erklären und mit Hilfe von geeigneten Tools in den korrekten Zusammenhang bringen und absichtliche Falschdarstellungen entlarven können.

Wo:

Regierungsviertel St. Pölten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 1A,2. Stock –
Industrieviertelsaal

Hass im Netz! Wie schützen wir uns und unsere Kinder? Was ist dagegen zu tun?

16. Nov. 2021 - 16. Nov. 2021

Hass und Hetze im Internet scheint mittlerweile alltäglich zu sein. Das Gefährliche daran: Hassbotschaften sind ansteckend. Und je öfter sie verbreitet werden, desto rascher und häufiger werden sie als „normal“ wahrgenommen: User_innen gewöhnen sich daran. Was aber, wenn unsere Kinder, wir selbst oder Verwandte und Freund_innen zum Ziel diskriminierender und verhetzender Attacken werden?
Dieser Workshop zeigt auf, wie Falschinformationen und rassistische Hetze im Netz außergerichtlich und rechtlich bekämpft werden können.

  • Dienstag, 16. November 2021, 18.00 – 21.00
  • Workshop-Leitung: Alice Scridon
  • Anmeldung hier
Wo:

Online

15. Fachtagung

21. Nov. 2021 - 23. Nov. 2021

Die dreitägige Veranstaltung findet heuer in Oberösterreich statt und widmet sich dem Thema: „Alles andere als lost! - Gemeinsam aus der Krise lernen"
Welche Angebote und Praxen, die in den Lockdowns (weiter-) entwickelt wurden, wollen wir beibehalten? Welche Lernerfahrungen sind uns wichtig und wollen wir mit anderen teilen? Was bedeuten die Veränderungen für das Selbstverständnis der Offenen Jugendarbeit? Wie hat sich Offene Jugendarbeit in Europa verändert?

Diesen und weiteren Fragen wird sich die bOJA-Fachtagung widmen.

Termin: Sonntag, 21.11.2021 - Dienstag, 23.11.2021 in Perg/OÖ

Die Fachtagung findet mit Unterstützung des Jugendministeriums, ERASMUS+ Jugend in Aktion, dem Land Oberösterreich sowie der Stadt Perg statt.

Die Fachtagung ist bereits ausgebucht - Kontaktiert bitte carolin.biberger@boja.at um euch auf die Warteliste setzen zu lassen

Die Workshopanmeldung erfolgt gesondert im Herbst.

KurzProgramm

Wo:

Konferenzzentrum DIE TURNHALLE| Jahnstraße 2 | 4320 Perg | Oberösterreich
WIFI Perg | Haydnstraße 4 | 4320 Perg
Vernetzungsfest Pergwerk| Herrenstraße 28 | 4320 Perg
Oberösterreich

18. Fachtagung des Wiener Netzwerks gegen sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen

22. Nov. 2021 - 22. Nov. 2021

„Gewalt bei Kindern und Jugendlichen in Zeiten von gesellschaftlicher und politischer Ungewissheit - Wie können wir gestärkt den Herausforderungen der Gegenwart begegnen?“

  • 22.11.2021

Corona bedingt wird die Tagung in Hybrid Form angeboten. Es gibt daher die Möglichkeit an der Tagung in Wien im arcotel Wimberger, 1070 Wien oder über Zoom teilzunehmen.

Alle weiteren Details und ein Programm erhalten Sie im September 2021.

Wo:

hybrid

Anti-Gewalt-Arbeit mit männlichen Jugendlichen

22. Nov. 2021 - 22. Nov. 2021

Inhalt: Wenn Gewalt vorkommt, dann zum überwiegenden Großteil im Kontext männlicher Lebenswelten und Männlichkeitsmuster.
Dieser Workshop wendet sich zunächst dem Phänomen Gewalt zu, setzt sich dann mit dem Zusammenhang zwischen Männlichkeit und Gewalt auseinander und möchte schließlich Wege aufzeigen, um dem Kreislauf der Gewalt zuentkommen.

  • Referent: Mag. Dr. Erich Lehner, Psychoanalytiker in freier Praxis, Männlichkeits- und Geschlechterforscher, Vorsitzender des Dachverbandes der Männerarbeit in Österreich (DMÖ); nähere Infos unter http://www.erich-lehner.at/
Wo:

Regierungsviertel St. Pölten
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 1A, 2. Stock
Industrieviertelsaal

Neue Autorität – gestärkt und souverän im Miteinander

24. Nov. 2021 - 24. Nov. 2021

Das Konzept der "Neuen Autorität" nach Haim Omer stellt die Gestaltung einer professionellen Beziehungskultur in den Mittelpunkt. Dabei sind vier Grundbausteine, eine starke Grundhaltung und die Reflexion des eigenen Verhaltens die Basis.

Ziel ist es, im Handeln und Auftreten gestärkt zu sein, sich aus möglichen Ohnmachtsgefühlen zu führen und mit Souveränität und Wohlbefinden im Arbeitsalltag agieren zu können.

  • Mi., 24. November 2021, 15 - 18 Uhr
  • Anmeldung hier
Wo:

Online

online