NEET-Jugendliche: Studie zur Unterstützung der arbeitsmarktpolitischen Zielgruppe „NEET“


„NEET“ (Not in Education, Employment or Training) steht für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, die keine Schule besuchen, keiner Arbeit nachge-hen und sich nicht in einer Trainings- oder Bildungsmaßnahme befinden. Die Zahl der NEET-Jugendlichen beträgt in Österreich mehr als 75.000. Ihre arbeitsmarktpolitische Integration gilt teilweise als schwierig und stellt eine der großen arbeitsmarktpolitischen Herausforde-rungen dar. Das BMASK hat deshalb eine Studie in Auftrag gegeben, Ausmaß und Ursache für NEET zu erheben und daraus ableitend arbeitsmarktpolitische Lösungsansätze zu erar-beiten. Die Studie war ein Kooperationsprojekt zwischen dem ISW (Institut für Sozial- und Wirtschafswissenschaften, IBE (Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung) und dem Institut für Soziologie der JKU.

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at