Workshops „Wie geht digitale Jugendarbeit?“ (Sbg/OÖ/Vbg/T)

15. + 29.1.2019 | Salzburg + Vorarlberg

Im Zuge des KIRAS-Forschungsprojekts "E-YOUTH.works" wurde 2016/2017 eine Bestandsaufnahme Internet- und medienbezogener Interventionen von Offener Jugendarbeit durchgeführt. Die Forschungsergebnisse präsentierte Hemma Mayrhofer vom IRKS auf der bOJA-Tagung 2017 (siehe Explizit 2018).

 

Nun gilt es konkretes Wissen für die Praxis bereit zu stellen!

 

In bundesweit angebotenen Workshops soll mit den aus der Studie gewonnenen Erkenntnissen eine praxiswirksame Rückkopplung sowie Guidelines für Praktiker_innen geschaffen werden.

Die Ziele:

  • e-youth work als Instrument zur Radikalisierungsprävention & Deradikalisierung etablieren
  • einen Katalog mit Maßnahmenempfehlungen für Träger OJA erstellen und
  • die Aus- und Weiterbildung sowie die Jugend- und Sicherheitspolitik in Österreich voranzutreiben.


Interessierte erwarten fünf kostenlose Workshops, in denen Praxiserfahrungen, Arbeitsweisen und Entwicklungsbedarfe diskutiert werden.

 

Die noch ausstehenden Termine sind folgende:

  • Salzburg/Oberösterreich

    • Dienstag 15.1. 2019 | 10.00 – 15.00 Uhr
    • Akzente Salzburg
      Seminarraum 4.Stock
      Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

  • Nähere Infos & Anmeldung HIER


  • Vorarlberg/Tirol

    • Dienstag, 29.01.2019 | 10:00 – 16:00 Uhr
    • Villa K.
      Jellerstraße 16
      6700 Bludenz

  • Nähere Infos & Anmeldung HIER

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at