Offene Jugendarbeit in einer digitalisierten Gesellschaft (W)

20.11.2019 | 14:00-17:00 Uhr | ifp, Wien

Soziale Medien haben eine zentrale Bedeutung für die Identitätsentwicklung und für soziale Beziehungen junger Menschen. Die Offene Jugendarbeit steht vor der Notwendigkeit, ihre Arbeitsformen den veränderten Lebenswelten und Interaktionsräumen der Jugendlichen anzupassen. Sie hat sich mit den neuen Risiken auseinanderzusetzen, denen diese in einer digitalisierten Gesellschaft gegenüberstehen.
Im Vortrag "Offene Jugendarbeit in einer digitalisierten Gesellschaft" werden auf Basis der Ergebnisse des KIRAS-Forschungsprojekts E-YOUTH.works zentrale Herausforderungen und Entwicklungsbedarfe für die Offene Jugendarbeit in einer digitalisierten Gesellschaft skizziert.

Ort:
wienXtra-institut für freizeitpädagogik
Albertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 - 1.Stock
1080 Wien

Termin:
Mi, 20. November 2019
14:00-17:00 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 7.11.2019

 

Tipp:

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at