Professionelles Handeln in der Arbeit mit Jugendlichen bei Diskriminierungs-, Rassismus- oder Radikalisierungstendenzen

28.4.2017 I 14:30 bis 18:30 Uhr I FH Campus Wien

Der Umgang mit Social Media, De-Radikalisierung und Antidiskriminierungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sind aktuelle Themen, mit denen sich Studierende der Sozialen Arbeit im 6. Semester im Rahmen der Lehrveranstaltung „Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft“ auseinandersetzen.

Dazu veranstalten sie am 28.04.2017 eine Fachtagung mit dem Titel:

SEHEN - ERKENNEN - HANDELN.

Professionelles Handeln in der Arbeit mit Jugendlichen bei Diskriminierungs-, Rassismus- oder Radikalisierungstendenzen.


Die Tagung beinhaltet eine Einführung in das Thema und bietet die Möglichkeit an einem von drei Workshops aktiv teilzunehmen. Diese werden jeweils von Studierenden und einem/r Experten_in geführt und beschäftigen sich mit folgenden Themen:

  • Diskriminierung in Social Media - Umgang und Sensibilisierung in der Arbeit mit Jugendlichen
  • De-Radikalisierung Jugendlicher und junger Erwachsener
  • "Das hat gar nichts mit mir zu tun" - Diskriminierungsprävention mit Jugendlichen aus Perspektive der schulischen Praxis


Eine kurze Workshopbeschreibung findet ihr HIER.

 

Termin:
28.04.2017
14:30 bis 18:30 Uhr

Ort:
FH Campus Wien
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Anmeldung:
Über folgenden Link

Die Anmeldung ist bis zum 14.04.2017 möglich. Da die Anzahl der Workshopplätze leider begrenzt ist, wird die Anmeldung für den jeweiligen Workshop geschlossen, sobald alle Plätze vergeben sind. Es werden ein paar Wartelistenplätze zur Verfügung stehen

Für Fragen oder Abmeldung bis zum 27.04.2017 wendet euch bitte an Projekttage@gmx.at

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at