Bild: Musiklizenzen

AKM-Rahmenvertrag für bOJA-Mitglieder

Die Musiknutzung im Jugendzentrum/Jugendtreff unterliegt gewissen rechtlichen Bedingungen. Künstler_innen (z.B. Musikurhebende) wollen zu ihren Tantiemen kommen, wenn ihre Musik  gespielt/verwendet wird.

 

Die staatlich genehmigte Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger, kurz AKM, ist die Vertretung der jeweiligen Rechteinhaber_innen. Sie sorgt dafür, dass die Musikurheber_innen und Verleger_innen zu ihren Tantiemen kommen, wenn ihre Musik bei Konzerten, Veranstaltungen, in Discos, Clubs, Lokalen, Einkaufszentren aber auch in Jugendzentren und ähnlichen Einrichtungen gespielt und verwendet wird - egal ob dies über Radio, Fernsehen oder via Internet passiert.

 

Jede öffentliche musikalische Aufführung oder Darbietung von geschützten Werken muss daher bei der AKM gemeldet und entsprechend den gültigen Tarifen bezahlt werden.


Es wird unterschieden zwischen

  • Musiklizenzen für Einzelveranstaltungen (Infos folgen)
  • Musiklizenzen für den Regelbetrieb in der Offenen Jugendarbeit (Infos folgen)

 

bOJA hat einen Rahmenvertrag mit der AKM für einen vergünstigten Tarif für Einzelveranstaltungen in der OJA für ordentliche bOJA-Mitglieder abgeschlossen - nähere Infos dazu folgen in Kürze!

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at