MUSIKLIZENZEN IN DER OJA

Bild: Musiklizenzen in der OJA
Bild: Musiklizenzen

Die Musiknutzung im Jugendzentrum/Jugendtreff unterliegt gewissen rechtlichen Bedingungen. Künstler_innen (z.B. Musikurhebende) wollen zu ihren Tantiemen kommen, wenn ihre Musik gespielt/verwendet wird.

Die Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger, kurz AKM, ist die Vertretung der jeweiligen Rechteinhaber_innen. Sie sorgt dafür, dass die Musikurheber_innen und Verleger_innen zu ihren Tantiemen kommen, wenn ihre Musik bei Konzerten, Veranstaltungen, in Discos, Clubs, Lokalen, Einkaufszentren aber auch in Jugendzentren und ähnlichen Einrichtungen gespielt und verwendet wird - egal ob dies über Radio, Fernsehen oder via Internet passiert.

Jede öffentliche musikalische Aufführung oder Darbietung von geschützten Werken muss daher bei der AKM gemeldet und entsprechend den gültigen Tarifen bezahlt werden. Die AKM erteilt dann Veranstalter_innen und Musiknutzer_innen gegen Bezahlung die erforderliche Lizenz, um in Österreich Musik öffentlich aufführen bzw. senden/zur Verfügung stellen zu dürfen.

 

ANGEBOT FÜR ordentliche bOJA MITGLIEDER:

 

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at