Literaturtipps

Bild: Zeitschrift merz

Zeitschrift merz: Soziale Arbeit digital

Bernd Schorb, Kathrin Demmler, JFF - Institut für Medienpädagogik (Hrsg.), 2017, Kopaed Verlag

Im Fokus von merz 4/2017 steht die Frage "Was machen Menschen mit der Sozialen Arbeit, wenn sie digitale Medien nutzen?".
Was können sie gestalten? Wo entstehen Spielräume? Wo werden (neue und alte) Grenzen sichtbar?

Dabei wird die Grenzarbeit von einer eher individuellen auf eine überindividuelle Ebene gehoben und übergreifende Phänomene ebenso wie konkrete Beispiele aus den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit betrachtet. Sechs Jahre nach merz 3/2011 "Jugendarbeit und social ­networks", wird die Fragestellung wieder aufgegriffen und der Fokus dabei auf das Feld der Sozialen Arbeit geweitet. So stellt sich ­heute die Frage, welche Entwicklungen im Arbeitsalltag von Fachkräften mit digitalen Tools verbunden sind – etwa im Bereich der Falldokumentationen oder der ­Jugendhilfeplanung.

Buch Jugendliche_Shopping Malls_Deinet

Jugendliche und die „Räume“ der Shopping Malls

Herausforderungen für die Offene Jugendarbeit
Ulrich Deinet, 2017, Verlag: Budrich, Barbara

Jugendliche nutzen heute auch kommerzielle Räume als Freizeit-, Ausweich- oder Rückzugsräume, so zum Beispiel Fastfood-Ketten und Shopping Malls. Für die Soziale Arbeit aber auch für die Bildungsinstitutionen ist es von Bedeutung, die „neuen“ Räume der Jugendlichen und ihr Verhalten zu verstehen und daraus entsprechende Rückschlüsse zu ziehen. Die Grundlage dafür bildet eine Studie, bei der mehr als 300 Jugendliche befragt wurden.

Das Buch kann bei buch-findr.de um €16.90 bestellt werden.

Buch Offene Ganztagsschule_Deinet et al

Offene Ganztagsschule – Schule als Lebensort aus Sicht der Kinder

Studie, Bausteine, Methodenkoffer
Ulrich Deinet, Heike Gumz, Christina Muscutt, Sophie Thomas, 2017, Verlag: Budrich, Barbara

Schule ist heute für viele Kinder der Ort, an dem sie sich außerhalb ihrer Familien am längsten aufhalten – die Schule wird zum Lebensraum. Für eine gelungen Gestaltung dieses Raumes ist es wichtig zu wissen, wie die Kinder ihn wahrnehmen, erleben und nutzen. Die Autor_innen stellen eine Befragung von Kindern an sechs Schulstandorten vor und zeigen, wie die verwendeten Methoden in eigenen Projekten umgesetzt werden können.

Das Buch kann über buch-findr.de um €17.90 bestellt werden

Magazine und Zeitschriften

  • Jugend inside (Zeitschrift des Steirischen Dachverbands der Offenen Jugendarbeit)
  • see you (Zeitschrift der Wiener Jugendzentren)

ifp Bibliothek

Suchst du Bücher, Fachzeitschriften, Berichte oder audiovisuelle Medien rund um die Themen Jugendarbeit und Freizeitpädagogik...? Dann schau' vorbei in der Bibliothek des ifp - institut für freizeitpädagogik!

Albertgasse 35/II
1080 Wien
Tel. +43/1/4000 83 416
ifpbibliothek@wienXtra.at

www.ifp.at/bibliothek

 

Online...

...
gibt es übrigens auch aktuelle Abschlussarbeiten der Absolvent_innen des Aufbaulehrgangs Offene Jugendarbeit zu den Themenbereichen: Partizipation, Medien(pädagogik), Inter-/Transkulturalität Migration, Prävention, Soziale Räume, Bedürfnisorientierte Jugendarbeit und Geschlechtsorientierte/-sensible Pädgogik.

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at