Cover Toolkit

Qualität in der Offenen Jugendarbeit

 

Seit der Gründung von bOJA beschäftigt sich das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit mit dem Thema Qualitätsentwicklung in der OJA.

 

In den letzten Jahren haben wir dazu einige praktische Tools für alle Fachkräfte der Offenen Jugendarbeit entwickelt und Publikationen veröffentlicht.

 

Dazu zählen:

 

Weil einige dieser Tools im Rahmen von einem EU-Projekt entstanden sind, gibt es das Toolkit und alle Evaluationsbögen auch auf Englisch!

Logoleiste
Symbolbild Zahnräder

FAQ: OJA-Dokumentations-Datenbank

 

Seit dem Jahr 2016 gibt es erstmals für alle Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit die Möglichkeit ihre Arbeit kostenfrei in einer eigenen OJA-Datenbank zu dokumentieren.

 

Was kann erhoben werden?

  • Strukturdaten zur Einrichtung und ihren Mitarbeiter_innen
  • Angebotsdaten zu Art und Umfang der jeweiligen Angebote sowie
  • Besucher_innendaten
  • ...aber auch Tätigkeiten wie Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Was passiert mit meinen Daten?

Die Datenerfassung erfolgt auf Einrichtungsebene und völlig anonym, d.h. es werden keine personenbezogenen Daten zu Jugendlichen oder Mitarbeiter_innen (wie z.B. Namen oder Geburtsdaten) erfasst.

 

Wie oft kann ich eingeben?

wöchentlich (laufend) oder jährlich (nachträglich)

 

Was ist mein Vorteil?

  • das Auslesen von Tabellen und Grafiken auf Knopfdruck
  • Erleichterung der Dokumentation
  • Stärkung des Handlungsfeldes durch Österreich-Bericht, der 1x pro Jahr einen Überblick über aktuelle Tendenzen gibt --> den ersten Bericht von 2016 gibt`s hier

 

Du hast noch keinen Zugang?
...dann melde dich bei support@boja-datenbank.at

Tutorial: OJA-Doku-Datenbank

Publikationen aus den Bundesländern

hier -->

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at