Psychosoziale Dienste eröffnen neues Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die PSD-Wien weitet ihre Kapazitäten für Kinder und Jugendliche erheblich aus: Neben einer engeren Anbindung an Wohngemeinschaften soll auch das Angebot an Behandlung zuhause durch mobile Teams verstärkt werden.

Im neuen kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulatorium kümmert sich ein multiprofessionelles Team aus Psychiater_innen, Psychotherapeut_innen, Sozialarbeiter_innen, Sozialpädagog_innen usw. gemeinsam um Diagnostik, Behandlung und Betreuung.

Das Konzept der engen Anbindung wird im Rahmen eines Pilotbetriebs bis Ende 2021 erprobt und die Erfahrungen werden in die Planungen der weiteren Ambulatorien für Kinder- und Jugendpsychiatrie, die in den kommenden Jahren geschaffen werden, einfließen.

Der gesamte Artikel kann in der aktuellen Presseaussendung der Psychosozialen Dienste (PSD) nachgelesen werden (10.2.2020):

Aktuell

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at