Neue Österreichische Jugendstrategie ab 2019

Die Österreichische Jugendstrategie ist ein laufender Prozess, der einer ständigen Weiterentwicklung unterliegt. Um Jugendpolitik sektorenübergreifend stärker zu etablieren und die Lebensrealitäten von jungen Menschen besser berücksichtigen zu können, wurde die Österreichische Jugendstrategie in dieser Legislaturperiode in ihrer inhaltlichen Ausrichtung erweitert und im Regierungsprogramm 2017-2022 verankert.

Mit 2018 wurde der Prozess zur Weiterentwicklung der Jugendstrategie gestartet, in dem Ziele in Kooperation mit anderen Ministerien entwickelt werden. Am 24. Oktober 2018 hat dazu der Ministerrat den "Bericht der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, betreffend Neuausrichtung der Österreichischen Jugendstrategie" beschlossen.


 

 

Neue EU-Jugendstrategie ab 2019


Ebenfalls im November wurde vom Rat die neue EU-Jugendstrategie verabschiedet. Somit stehen die Eckpunkte der nächsten neun Jahre jugendpolitischer Zusammenarbeit. Ein verstärkter Fokus soll auf die Vermittlung europäischer Werte und die Förderung der politischen Partizipation junger Menschen gelegt werden.

Mehr zu den neuen Aktionsbereiche Beteiligung, Begegnung und Befähigung in diesem Newsbeitrag.

Aktuell

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at