Fortbildungen zum Thema "Sexualisierte Gewalt an Buben/Burschen"

Im Rahmen des Projekts "Culture Of Care – Schaffung und Stärkung eines unterstützenden Umfelds für männliche Betroffene von sexualisierter Gewalt" werden Fortbildungen für Lehrkräfte, Sozialarbeiter_innen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie weitere interessierte Zielgruppen geplant.

 

Im Frühjahr/Sommer 2018 besteht die Möglichkeit für Leute aus der Jugendarbeit eine dieser Fortbildungsreihen des Instituts für Männer- und Geschlechterforschung zu organisieren und zu besuchen.

Inhalte der Fortbildung könnten sein:

    • Vermittlung von Wissen über sexualisierte Gewalt sowie zur Verknüpfung von Geschlecht und Gewalt
    • Spezielle Herausforderungen und Bedarfe von männlichen Betroffenen
    • Handlungssicherheit erlangen im Umgang mit Disclosure-Prozessen
    • Unterstützung von Prozessen der Offenlegung und Hilfesuche, professionelle Unterstützungsstrukturen für Betroffenen und Unterstützung für Helfer_innen (Self-Care)

    Bei Interesse an einer Fortbildung können sich Interessierte und ihre Einrichtungen bei Elli Scambor melden:
    scambore@genderforschung.at

     



    Publikation:
    Aufdeckungsprozesse männlicher Betroffener von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend


    Studien zeigen, dass derzeit 6-8% aller Buben/Burschen von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Der Verein für Männer- und Geschlechterforschung hat deshalb über drei Jahre einen Studie durchgeführt, die sich der Frage widmete, wodurch Aufdeckungsprozesse von sexualisierte Gewalt bei Jungen unterstützt werden können. Diese Studie bildete das Vorgängerprojekt zu Culture of Care. Die Ergebnisse wurden vor kurzem veröffentlicht und können HIER als e-Book bestellt werden.

    Aktuell

    bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at