Fortbildung zum Thema Ungleichheit (NÖ)

Unter dem Titel "Allegleich" bietet der parteiunabhängige Verein Sapere Aude eine Fortbildung für Pädagog_innen und andere Interessierte zu den Themen Ungleichheit, soziale Identitäten, Vorurteile und Politische Bildung an.

„Aber wir sind doch alle gleich!“
Der Schlachtruf der aufgeklärten Gesellschaft ist zugleich ihr größter Stolperstein. In Wirklichkeit sind wir bestrebt, uns anderen Menschen, anderen Bevölkerungsgruppen, anderen Denkmustern gegenüber abzugrenzen..

Die Soziologin und Buchautorin Laura Wiesböck gibt einen Einblick in die Funktionsweise von sozialen Vorurteilen, der Bedeutung von sozialer Identität und den Konsequenzen von steigender Ungleichheit. Dabei werden auch Themen wie Empathie, Solidarität und Sozialstaatlichkeit behandelt und den Teilnehmenden die Möglichkeiten des interaktiven Austauschs gegeben.

Im Anschluss werden didaktische Möglichkeiten aufgezeigt, diese Thematiken pädagogisch ansprechend für unterschiedlichste Zielgruppen im Unterricht aufzubereiten.

Termin:
Samstag, 7.3.2020
9:30-17:00

Kosten:
€ 60,- (€ 45,- für Sapere Aude-Mitglieder)

Ort:
Arbeiterkammer Niederösterreich
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Weitere Infos:

Aktuell

bOJA, Lilienbrunngasse 18/2/47, 1020 Wien, boja@boja.at